IKEA FALSTER Hack


Der IKEA FALSTER Gartentisch hat sich vor längerer Zeit von unserer Terrasse in den Wintergarten verirrt. An einem Sonntag nichts zu tun – also ohne Plan losgeschraubt.

FALSTER_Tisch_außen

So gehts los: Ein paar angetriebene Tischgestelle ausgeliehen – Danke Henriette und Philipp – ein wenig die Flex angesetzt und ein TiMotion Gestell unter den IKEA FALSTER gespaxt.

Vor der Verkabelung die Neugier befriedigt und den TiMotion TC15 Controller zerlegt. Sieht aus wie fast alle anderen Controllerboxen. Das 220V Netzteil ist getrennt von dem Microcontroller und den vier Relais für die Motorsteuerung.

Weiterlesen

„Tischlein deck dich!“


Frei nach den Gebrüdern Grimm und unserem Bayrischen König Ludwig der in Schloss Linderhof einen versenkbaren Essstisch hatte.

Das Thema heute und hier ist ein anderes – „Tischlein beweg dich“. Nach ersten Experimenten mit dem neuen Möbelstück kommen jetzt die interessanteren Leistungsmerkmale an den Start: Bewegt sich der Tisch auch per App Steuerung?

Zwei Schritte: das Bluetooth Modul eingesteckt und die App aus dem Google Play Store heruntergeladen.

Smart_Office_BT_–_Android-Apps_auf_Google_Play

Bluetooth Dongle

Weiterlesen

KNXmonitor.com – ein neuer interessanter Webdienst


Vorab: Das Tool macht nur Sinn, wenn man eine Haussteuerung auf Basis KNX baut oder betreibt. KNX Monitore an sich gibt es mehrere auf dem Markt.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Was braucht der KNX Monitor als Webapp um die Bus Telegramme auszulesen?

  1. Internet Anbindung mit Port Freigabe (und sinnvollerweise eine Accessliste, damit nicht jeder per Freigabe auf den heimischen KNX schreiben kann)
  2. Ein KNX IP Interface – beispielsweise ein Weinzierl 730 oder 731, gibts auch von ABB und Busch/Jäger

Schritt für Schritt:

a) Auf KNXMonitor.com registrieren – Im Januar 2017 ist die Applikation noch kostenlos

knxmonitor

Weiterlesen

Automatic, Tanktaler, Zubie – alles für den OBD Port im Auto


Der Trend sollte zum Multi OBD Port im Auto gehen – es gibt viel einzustecken. Architektonisch ist das meines Wissens leider nicht möglich. Vielleicht gibt es mal ein Kickstarter Projekt für einen Hub.

Zum Start mal eine Übersicht:

  • automatic.com – der Erste, schon in zweiter Hardwaregeneration erhältlich
  • O2 Car Connection – wenig vermarktet vom GSM Anbieter
  • Tanktaler.de – Münchner Startup mit Potential
  • zubie.com – Echtzeit Tracking mit echtem Geschäftsmodell, leider nur in USA

Gemeinsamkeiten

Alle Adapter verbinden sich mit dem ODB2 Port im Auto und aggregieren Daten zum Karren und der Position. Die O2 Professional Lösung ist als Fahrtenbuch anerkannt (Stand 05/16), alle anderen Lösungen nicht.
Die Adapter kommunizieren alle per Bluetooth mit einer iOS oder Android App.

Automatic.com

Habe ich seit langer Zeit im Einsatz und schon zwei Geräte in Mietwägen vergessen. Erzeugt coole Grafiken von Fahrstrecke, Geschwindigkeit, Spritverbrauch.

Meine Erkenntnisse dazu finden sich hier und hier und hier.
Kosten: einmalig 89$

Es gibt mehr und mehr Apps zusätzlich zum Automatic Dashboard. Spannend ist Harry´s GPS Buddy – eher für den ambitionierten Hobby Rennfahrer

O2 Car Connection

Fokus auf Fahrzeug Diagnose – bringt nix, das Auto zeigt das sowieso im Bordcomputer, Fahrzeugfinder – macht schon eher Sinn, Logbuch – Fahrtenbuch lite.
Dazu Fahrstilanalyse und Angebote – Angebote? Was für Angebote. Aus dem Marketing Text:
„O2 Car Connection bietet Dir auf Wunsch attraktive Preisvorteile bei verschiedenen Partnern. Du entscheidest, ob Du diese Angebote erhalten willst. Du erhältst exklusive Rabatte von ausgewählten Partnern für Fahrzeuginstandhaltung, Kfz-Versicherungen und vieles mehr.“ Dazu ein Bild von einem 20 EUR Euromaster Gutschein. Gibts zum Winter pünktlich auch im McDonalds Monopoly.“

Was macht Sinn: Die Erweiterung zum anerkannten Fahrtenbuch mit Fahrtenbuch Pro.
Kosten: Habe was von 99 EUR / Jahr für die O2 Car Connection Lösung im Kopf, finde nichts auf der Website. Alternative Berichte im Web sprechen von 4,99 EUR / Monat.

Tanktaler.de

Funktionen wie die O2 Car Connection – nur (derzeit) ohne Kosten. Man sammelt Tanktaler und bekommt dafür… „ dem Nutzer somit ein Mehrwert an Information und interessante Services geboten werden„. Ja, was für Services?


Das Geschäftsmodell (welches sich mir derzeit noch nicht erschliesst, vielleicht findet sich jemand, der mir hilft)

An jeder Tankstelle Deutschlandweit 2 Cent pro Liter sparen“ – mal sehen wie das funktioniert. Weder App noch Website zeigen mir das.

Weitere Zitate von der Website

  • Wir profitieren durch die Einkaufsgemeinschaft, Provisionen und Schwarmdaten.
    Anmerkung: Welche Provisionen bekommt Ihr denn?
  • Du profitierst von unserer App, sowie coolen Prämien durch das Sammeln von TankTalern
    Anmerkung: Ja, ich hab jetzt 5.198 Tanktaler, wenn ich diese Woche bei real einkaufe bekomme ich 300 dazu. 2.000 gibts für einen neuen Nutzer. Wo kann ich die Tanktaler denn einlösen?
  • Mit unserem Geschäftsmodell können wir kostenlose Services anbieten.
    Anmerkung: Cool, welche denn?

Ich finde das Modell sehr spannend, da es sich mir nicht erschliesst. Immer gut, wenn man ab und zu seine Grenzen sieht.

Logisch, wenn jedes Auto einen Tanktaler Adapter hat, dann ist das der genaueste Staumelder aller Zeiten – nur wer zahlt dafür? Das gibts mit Waze auch schon sehr gut.

Im Gegensatz zu allen anderen Lösungen sind die Geodaten dann immerhin im „Sicherheitsrechenzentrum in München“.

Zubie

Kostet bei BestBuy 0 (zero, Null) $, der Service für den Privatkunden (GSM Modul) wird dann gleich mit 99$ für das erste Jahr abgerechnet. Gibt dann auch Business und Enterprise Lösungen, die hier in Deutschland bisher keinen interessieren, da sie nicht funktionieren.

Viele Features finden sich hier – Haben auch einen Gamification Ansatz – wer ist der effizentere Fahrer in der Familie.
Weiterer Zusatznutzen: Mit Verizon als Netzbetreiber kann der Zubie Adapter auch als WLAN Hotspot genutzt werden. Sinnvolles Feature für 10$ pro Monat – auch bisher nur in USA

Mein Fazit

OBD Adapter mit GSM Modul haben echtes Potential. Beispielsweise als anerkanntes Fahrtenbuch. Eine klare Regelung aller Finanzämter wäre hier natürlich hilfreich. Ich habe bis 2015 per Hand geschrieben und geflucht. Jetzt keinen Firmenwagen mehr…
Weitere Features erkenne ich noch nicht, habe aber mal vorsichtshalber einen zweiten Tanktaler Adapter bestellt um schneller an Tanktaler zu kommen. Den stecke ich mal in den Karren eines Aussendienstlers mit Vertriebsgebiet Süddeutschland 🙂

 

 

 

 

 

 

Sonos & Airplay


Die Anforderung:
Aus der Mac DJay Pro App direkt auf Sonos streamen.

Lösungsansätze
a) Sonos Connect, Sonos Connect AMP oder Soundbar (benötigt einen Digitalwandler mit TOSlink) direkt an den Mac anstecken.
b) Sonos irgendwie Airplay fähig zu machen

Entscheidung fällt auf b)

Viele Wege führen auch hier nach Rom – einer wäre ein Apple TV mit TOSlink zu Cinch Adapter an einen Connect oder Connect AMP zu stecken, ein anderer Weg führt über ein Apple TV direkt an einer Soundbar. Diese Wege beschreibt Sonos recht bebildert hier. Der nachfolgend beschriebene Weg löst es mit (frei verfügbarer) Software.

AirSonos von Stephen Wan – gibts seit Septamber 2014
Download hier:
https://github.com/stephen/airsonos
benötigt Node.js – download hier:
https://nodejs.org/en/

Installieren mit „npm install -g airsonos“, wenn es nicht auf Anhieb funktioniert hilft ein vorgstelltes „sudo“.

AirSonos fügt dann die einzelnen Sonos Player als AirPlay Devices hinzu und wird problemlos von DJay Pro erkannt

airsonos

 

Der Nachteil: Das Streaming funktioniert nicht in Echtzeit, ca. 4 Sekunden verzögert. Für Playlisten funktioniert es aber wunderbar.

 

Lumia 950XL und Continuum


Das Microsoft (Nokia) Lumia 950XL im Kurztest.
Nach der Aktivierung gehts gleich los.

WillkommenW10

vom iPhone wechseln… nicht gleich übermütig werden.

Die Leistungsmerkmale – finden sich überall im Internet – aber zur Lobpreisung auch in Auswahl hier:

  • 5,7-Zoll-Quad-HD-Display (als Touchpad verwendbar – Continuum! siehe unten)
  • 3GB RAM – Excel, Word, Powerpoint (Continuum…)
  • Octa Core – für ein Display und die vorhandenen Apps zuviel, aber wieder: Continuum!
  • Sky Gutschein für zwei Monate – braucht kein Mensch. „Wenn sie nichts weiter nach der Aktivierung machen haben wir einen neuen zahlenden Abonnenten gewonnen.“
  • microSD –  macht  wirklich Sinn. Gerade als Speicher für Kartendaten, Office Dateien.

Zum Kaufgrund: Continuum

Microsoft verspricht über eine mitgelieferte App einen kostenlosen Display Dock Adapter, der sinnvollerweise derzeit nicht lieferbar ist. Damit lassen sich viele Anwendungen auf einem externen Display anzeigen und das Telefon mit Maus und Tastatur oder dem Telefon Display als Touchpad bedienen.
Nachdem meine tagtägliche Arbeit auf MS Office, ein wenig mehr Mail, Skype und ein paar Anwendungen auf einem Terminalserver basiert, könnte mit dem Lumia 950XL das Macbook zuhause bleiben.
Leider falsch gedacht. Der Display Dock Adapter ist nicht verfügbar und eine wichtige App funktioniert nicht.

Ohne Display Dock – wie funktionert es trotzdem?
Mein Apple Macbook hat einen USB-C Anschluss, da liegt es nahe einen USB-C nach HDMI Adapter zu probieren. Voila, sofort meckert das Lumia das es Probleme gibt. Nächster Adapter probiert und schon erscheint in der Continuum App eine Bildschirmkalibrierung.

Lumia_Touchpad

Erkenntnis 1)
Adapter der NICHT funktioniert:  CSL – 4k USB 3.1 Typ C zu HDMI Adapter, kostet derzeit knapp 19 EUR bei Amazon
Adapter der perfekt funktioniert (sieht gleich aus, hat nur einen Cable Matters Aufdruck)
Cable Matters® USB 3.1 Type C (USB-C) auf HDMI Adapter (mit Affiliate Link) 5 EUR teurer.

Erkenntis 2)
Nicht alle Apps funktionieren. Remote Desktop (meine wichtigeste App) produziert dies:
Lumiaremotedesktop

Ansonsten gibts kein Flash (Speedtest Beta kann es auch mit HTML5) – macht auch nix mehr. WLAN ist  befriedigend schnell.
Lumia950XL2

Fazit:
Könnte ein sehr interessantes Konzept im Einsatz bei Geschäftskunden werden. Für den gemeinen Consumer bringt das nix. Ansonsten passt die Haptik des Telefons. Könnte mich dran gewöhnen. Was fehlt? Mehr Apps:

  • Skype, Yammer – alles da.
  • Evernote – vorhanden, super
  • Waze Navigation – vorhanden
  • diverse Banking Apps – leider nix
  • OwnCloud – no, Lima – no
  • Havestapp – nix
  • DHL, Hermes etc. – auch noch nicht

Dann warten wir mal auf die Remote Desktop App und die kostenlose Lieferung des Display Docks. Alles in Allem ein guter Kauf!

Interessantes zur Marke Continuum findet sich auch – das könnte spannend werden.
http://www.tmfile.com/mark/?q=863116136
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/registerHABM?AKZ=013474077&CURSOR=49

Automatic.com + IFTTT = Fahrtenbuch lite


Seit einiger Zeit gibt es bei IFTTT neue Rezepte für die Anbindung des Automatic OBD Adapters.
Der Export von Daten funktioniert schon länger aus dem Automatic Portal als csv-Datei. Der Export in Evernote oder automatisch direkt in ein CSV auf google Drive oder Dropbox ist neu. Auch ist rudimentäres Geofencing möglich. Mal sehen ob ich das soweit bekomme, dass IFTTT beim Erreichen vom Büro Morgens die Kaffeemaschine einschaltet.

Mein Einsatzzweck heute: Dokumentation von Fahrten für Kunden
Automatic_Trips_Evernote

Mein Wunsch Einsatzzweck: Ein steuerlich anerkanntes Fahrtenbuch führen. Bin hier frohen Mutes, da Rechnungen in digitaler Form inwzischen auch weitestgehend anerkannt sind.
Wie alle IFTTT Rezepte – dumme Übersetzung, sorry – funktioniert alles einfach per Klick. Anwendungen autorisieren und los gehts:
AutomaticIFTTT

Leider ist der Hersteller immer noch auf den amerikanischen Markt fixiert. Nur miles per gallon und schwachsinnige Überschreitungen der 70mph, 75mph und 80mph Grenzen. Je schneller man fährt desdo schlechter ist die Automatic Score. Kickdown und Vollbremsung wird ebenso bestraft. Trotzdem ein guter Ansatz von Gamification.

Xclaimwireless – Hilfe mein Accesspoint lässt sich nicht ansprechen


Da steht er nun…
Xclaim_Wireless-Xi-1

Neu ausgepackt und über die Seriennummer am Cloud Portal angemeldet –  funktioniert nicht. Die LED leuchtet erst rot, dann grün. SSID „xclaim-setup“ ist sichbar, offen und stellt eine Verbindung über meinen Router ins Internet her. Alles falsch.

Nach einem Scan findet sich der Accesspoint im DHCP Table des Routers – Postscan drauf und der erste Blick zeigt einen offenen SSH Port.
Wer hilft? Das Forum von Xclaim und meine Freunde von google.

Wichtige Informationen zum selber machen:
Default IP Mode = DHCP / if no DHCP IP address = 192.168.0.1
Default user: xclaim-mfg
Default pass: mfg-admin12

Also drauf per SSH
Please login: xclaim-mfg
password :
Copyright(C) 2005-2014 Ruckus Wireless, Inc. All Rights Reserved.

** Xclaim -1 Multimedia Hotzone Wireless AP: 441xxxxxxxxx

rkscli: fw update

und nach einer Minute
rkscli: reboot
und schon sieht es so aus im Cloud Portal
CloudManager_for_Xclaim
Frohes lossurfen.

P.S.
WLAN ist besser als bei meinen UniFi AP´s – wird wohl ein Austausch folgen. Fakten dazu erst wenn ich ausreichend gemessen habe.