BMW i3 – auf der Suche nach Gefahr


Die Gefahr: Irgendwo in Bayern verloren zu gehen weil der Akku leer ist.
Die Forschung nach effizienter Elektromobilität geht in die nächste Runde. Nach dem ersten Ritt in einem i3 im Winter kommt jetzt der erweiterte Test im Sommer.

Unter dem Motto „36Grad und es wird noch heißer“ geht es nach Rimbach auf das sysob Gipfeltreffen.

Das Mobil:
Ein nahezu voll ausgestatteter BMW i3 mit einem Range Extender – einem 600ccm Motor der über einen Generator den Akku lädt. 15l Tank Inhalt für 150km zusätzlicher Reichweite. Die Rechnung dazu später….

Los gehts hiermit – Planung auf Google Maps. Ziel: Das Hotel Bayrischer Hof in Rimbach. Entfernung 204km.

Rimbach

Weiterlesen

WLAN bei United Airlines


MUC-EWR-MIA, RSW-EWR-MUC – Langstreckenflüge sind für mich äußerst langweilig, ermüdend, nur leider nicht einschläfernd genug. Also, was tun?
Den AirCheck G2 auspacken und ein paar WLAN´s scannen.
Die wesentlichen Erkenntnisse vorab:

  • In einer United Boeing 737 sind Zebra Accesspoints verbaut, in einer 767 finden sich HP Accesspoints
  • der neue Airbus A320 hat schon Procurve gelabelte HP Accesspoints im Einsatz
  • wir leben in Deutschland in der WLAN Provinz

Bildlich dargestellt:

Weiterlesen

WD My Passport Wireless Pro


Eierlegende Wollmilchsau – Mehr Features als jeder Mitbewerb.
Ich könnte mir vorstellen, dass dies die Anforderungen an die WD Ingenieure war ehe das Gerät geplant wurde.

2,5 Zoll Festplatten mit Akku und WLAN Interface gibt es reichlich. Im August 2015 hatte ich mal einen Blick auf eine (inzwischen zu WD gehörende) USB Stick Lösung mit WLAN geworfen – eher useless. Weitere Anbieter sind u.a. LaCie mit der Fuel Lösung – verrichtet seit Jahren bei mir einen guten Job. Der Vater der LaCie Lösung ist Seagate mit der Seagate Wireless Plus.

Richtig sinnvoll sind diese Geräte dann nur mit einem Investment in eine alternative Software – http://www.hackwifidrive.com.

Zurück zu WD:
Auspacken und anschliessen (aufladen)

Unboxing

Sehr geschickt – der WPA Key ist korrekt auf der Anleitung angebracht – dazu ist ein Aufkleber auf der Disk selber. Fehler nahezu ausgeschlossen.

WPA

Mal sehen ob die aktuelle Generation der WD Platten einen Schritt in Sachen Performance gemacht hat:

Knapp 120 MB/Sekunde an einem Macbook Pro USB3 Anschluss – deutlich schneller als die anderen externen USB Disks.

Kurz zu den Features

  • 802.11ac Wireless Zugriff auf die Daten der Platte
  • SD Kartenleser um Fotos von Kameras etc. auf die Disk zu kopieren
  • 6.400 mAh Akku – mit USB Port um auch noch externe Geräte laden zu können
  • Zugriff über die WD my Cloud mobile App – auch mit Anbindung an die Adobe Creative Cloud
  • WLAN Fileserver für externe USB Platten, die an das My Passport Wireless Pro angeschlossen werden

Browserbasierte Admin Oberfläche: Inzwischen das Standard Design der WD Cloud Produkte

My_Passport_Wireless_Pro

Plex Media Server nachinstallieren (deaktivert den Twonky Server)

My_Passport_Wireless_Pro2

Sollte Plex nicht gleich starten, einfach kurz aus- und einschalten

Seiten-Ladefehler_Plex

Was fehlt nach den ersten Stunden mit dem Gerät?

  • Anbindung an Cloud Speicherdienste wie OneDrive, Dropbox oder GoogleDrive

Fazit

Strong Buy! Für alle die viel unterwegs sind und reichlich Daten dabei haben müssen.
Amazon Affiliate Links:

Wie gehts weiter? Arbeite an einer KFZ Lösung dazu.

IMG_8922

 

ekoio – wieder was für den OBD Port


Gerade als Crowdfunding Kampagne bei Seedmatch aktiv: ekoio.com.
Kurze Kommunikation mit Herrn Rebarczyk von der ekoio UG und schon lag der OBD2 Stick im Briefkasten zu einem 30 Tage Test. Vielen Dank dafür.

Im Gegensatz zu Tanktaler und den anderen Anbietern liegt hier derzeit der Fokus auf dem Geschäftskunden. Info´s gibts ausführlich bei ekoio auf der Website

Ekoio4

Funktioniert wunderbar – auch im tiefsten Fussraum eines BMW oder Mini findet sich ein GSM und/oder GPS Signal.
Das Web Portal wirkt ausgereift, aber unter der Haube – um diese Metapher zu nutzen – könnte noch einiges an Leistungsmerkmalen ergänzt werden:

  • Fahrtenbuch Ansicht – hier fehlen Eingabemöglichkeiten für: Aufgesuchter Kunde bzw. Geschäftspartner, Zweck, Anfangs- und Endkilometerstand. Das würde ich gerne dann nett ausdrucken und mit meinem zuständigen Finanzamt diskutieren, ob sie es anerkennen. Derzeit rollen unsere Karren ohne Versteuerung privat über die Straße.
  • OBD Fehlermeldungen – in Rohdaten oder Klartext (je nach Hersteller) – in der ISO 15031 genormt

Ekoio5

sieht derzeit so aus

Ekoio6

Ekoio10

Der Fehler P0171 – findet sich beim googlen sofort. Sieht nach einer Störung des Luftmassen Sensors (MAF) aus. Werde es nicht selber reparieren, zuviele linke Hände für dieses Werk.

Gibt auch noch weitere Fehler in unserem Haushalt
Ekoio11.jpgweiterhin wäre nett:

Preis?
30 Tage sind kostenlos – wie geht es weiter?

Was mir sonst noch einfällt

Ekoio7

Der Unfall war eine beschleunigte Abfahrt in eine Tiefgarage – die Kühlwassertemperatur entspricht der derzeitgen Aussentemperatur bei uns in Untermenzing, da hat der Mini den Durchblick 🙂

Vorläufiges Fazit
Coole Geschäftsidee – Markt ist definitiv da. Ich würde sofort in Euch investieren – nur ist Seedmatch bzw. Crowdfunding mit patriarchischen Nachrangdarlehen so wie erstmal Geld wegwerfen und sich nach einigen Jahren freuen, sollte was zurückkommen. Bin da ein gebranntes Kind.

Meine weiteren Erkenntnisse zum OBD Port finden sich zusamengefasst hier.

 

Automatic, Tanktaler, Zubie – alles für den OBD Port im Auto


Der Trend sollte zum Multi OBD Port im Auto gehen – es gibt viel einzustecken. Architektonisch ist das meines Wissens leider nicht möglich. Vielleicht gibt es mal ein Kickstarter Projekt für einen Hub.

Zum Start mal eine Übersicht:

  • automatic.com – der Erste, schon in zweiter Hardwaregeneration erhältlich
  • O2 Car Connection – wenig vermarktet vom GSM Anbieter
  • Tanktaler.de – Münchner Startup mit Potential
  • zubie.com – Echtzeit Tracking mit echtem Geschäftsmodell, leider nur in USA

Gemeinsamkeiten

Alle Adapter verbinden sich mit dem ODB2 Port im Auto und aggregieren Daten zum Karren und der Position. Die O2 Professional Lösung ist als Fahrtenbuch anerkannt (Stand 05/16), alle anderen Lösungen nicht.
Die Adapter kommunizieren alle per Bluetooth mit einer iOS oder Android App.

Automatic.com

Habe ich seit langer Zeit im Einsatz und schon zwei Geräte in Mietwägen vergessen. Erzeugt coole Grafiken von Fahrstrecke, Geschwindigkeit, Spritverbrauch.

Meine Erkenntnisse dazu finden sich hier und hier und hier.
Kosten: einmalig 89$

Es gibt mehr und mehr Apps zusätzlich zum Automatic Dashboard. Spannend ist Harry´s GPS Buddy – eher für den ambitionierten Hobby Rennfahrer

O2 Car Connection

Fokus auf Fahrzeug Diagnose – bringt nix, das Auto zeigt das sowieso im Bordcomputer, Fahrzeugfinder – macht schon eher Sinn, Logbuch – Fahrtenbuch lite.
Dazu Fahrstilanalyse und Angebote – Angebote? Was für Angebote. Aus dem Marketing Text:
„O2 Car Connection bietet Dir auf Wunsch attraktive Preisvorteile bei verschiedenen Partnern. Du entscheidest, ob Du diese Angebote erhalten willst. Du erhältst exklusive Rabatte von ausgewählten Partnern für Fahrzeuginstandhaltung, Kfz-Versicherungen und vieles mehr.“ Dazu ein Bild von einem 20 EUR Euromaster Gutschein. Gibts zum Winter pünktlich auch im McDonalds Monopoly.“

Was macht Sinn: Die Erweiterung zum anerkannten Fahrtenbuch mit Fahrtenbuch Pro.
Kosten: Habe was von 99 EUR / Jahr für die O2 Car Connection Lösung im Kopf, finde nichts auf der Website. Alternative Berichte im Web sprechen von 4,99 EUR / Monat.

Tanktaler.de

Funktionen wie die O2 Car Connection – nur (derzeit) ohne Kosten. Man sammelt Tanktaler und bekommt dafür… „ dem Nutzer somit ein Mehrwert an Information und interessante Services geboten werden„. Ja, was für Services?


Das Geschäftsmodell (welches sich mir derzeit noch nicht erschliesst, vielleicht findet sich jemand, der mir hilft)

An jeder Tankstelle Deutschlandweit 2 Cent pro Liter sparen“ – mal sehen wie das funktioniert. Weder App noch Website zeigen mir das.

Weitere Zitate von der Website

  • Wir profitieren durch die Einkaufsgemeinschaft, Provisionen und Schwarmdaten.
    Anmerkung: Welche Provisionen bekommt Ihr denn?
  • Du profitierst von unserer App, sowie coolen Prämien durch das Sammeln von TankTalern
    Anmerkung: Ja, ich hab jetzt 5.198 Tanktaler, wenn ich diese Woche bei real einkaufe bekomme ich 300 dazu. 2.000 gibts für einen neuen Nutzer. Wo kann ich die Tanktaler denn einlösen?
  • Mit unserem Geschäftsmodell können wir kostenlose Services anbieten.
    Anmerkung: Cool, welche denn?

Ich finde das Modell sehr spannend, da es sich mir nicht erschliesst. Immer gut, wenn man ab und zu seine Grenzen sieht.

Logisch, wenn jedes Auto einen Tanktaler Adapter hat, dann ist das der genaueste Staumelder aller Zeiten – nur wer zahlt dafür? Das gibts mit Waze auch schon sehr gut.

Im Gegensatz zu allen anderen Lösungen sind die Geodaten dann immerhin im „Sicherheitsrechenzentrum in München“.

Zubie

Kostet bei BestBuy 0 (zero, Null) $, der Service für den Privatkunden (GSM Modul) wird dann gleich mit 99$ für das erste Jahr abgerechnet. Gibt dann auch Business und Enterprise Lösungen, die hier in Deutschland bisher keinen interessieren, da sie nicht funktionieren.

Viele Features finden sich hier – Haben auch einen Gamification Ansatz – wer ist der effizentere Fahrer in der Familie.
Weiterer Zusatznutzen: Mit Verizon als Netzbetreiber kann der Zubie Adapter auch als WLAN Hotspot genutzt werden. Sinnvolles Feature für 10$ pro Monat – auch bisher nur in USA

Mein Fazit

OBD Adapter mit GSM Modul haben echtes Potential. Beispielsweise als anerkanntes Fahrtenbuch. Eine klare Regelung aller Finanzämter wäre hier natürlich hilfreich. Ich habe bis 2015 per Hand geschrieben und geflucht. Jetzt keinen Firmenwagen mehr…
Weitere Features erkenne ich noch nicht, habe aber mal vorsichtshalber einen zweiten Tanktaler Adapter bestellt um schneller an Tanktaler zu kommen. Den stecke ich mal in den Karren eines Aussendienstlers mit Vertriebsgebiet Süddeutschland 🙂

 

 

 

 

 

 

automatic.com – ein paar (sinnfreie) Statistiken


Von Tampa nach Miami und zurück, dazwischen diverse Dörfer auf der I-75 wie Ft. Myers, Bonita Springs, Estero und Cape Coral.

In harten Fakten (aus dem Microsoft Sync Bordcomputer des Leihwagens und einem Automatic.com Adapter):

stats

  • 186h in Florida, davon 49h geschlafen – durchschnittlich 44,6 Minuten oder 29,9 Meilen pro Fahrt
  • 22h hinterm Steuer (11,8% der gesamten Zeit in Florida)
  • knapp 900 Meilen zurückgelegt und dafür nur knapp 55$ investiert
  • in Summe 5h die Geschwindigkeitsbeschränkung von max. 70 Meilen pro Stunde übertreten. Need for Speed im Ford Kleinwagen.
  • ca. 35,7 Miles per Gallon, knapp 6,6l / 100km – das könnte natürlich effizienter sein.
  • 40x hart beschleunigt, 48x hart gebremst – gibt immer Abzüge in der Bewertung auf dem Automatic.com Dashboard.
  • längste zusammenhängende Strecke 177 Meilen (Coral Gables, Aventura, Alligator Alley, Cape Coral)

avg mpg

Nachteilig ist den Automatic Adapter bei Avis in Tampa im Karren zu vergessen. Einmal neu bestellen bitte….

 

 

Lumia 950XL und Continuum


Das Microsoft (Nokia) Lumia 950XL im Kurztest.
Nach der Aktivierung gehts gleich los.

WillkommenW10

vom iPhone wechseln… nicht gleich übermütig werden.

Die Leistungsmerkmale – finden sich überall im Internet – aber zur Lobpreisung auch in Auswahl hier:

  • 5,7-Zoll-Quad-HD-Display (als Touchpad verwendbar – Continuum! siehe unten)
  • 3GB RAM – Excel, Word, Powerpoint (Continuum…)
  • Octa Core – für ein Display und die vorhandenen Apps zuviel, aber wieder: Continuum!
  • Sky Gutschein für zwei Monate – braucht kein Mensch. „Wenn sie nichts weiter nach der Aktivierung machen haben wir einen neuen zahlenden Abonnenten gewonnen.“
  • microSD –  macht  wirklich Sinn. Gerade als Speicher für Kartendaten, Office Dateien.

Zum Kaufgrund: Continuum

Microsoft verspricht über eine mitgelieferte App einen kostenlosen Display Dock Adapter, der sinnvollerweise derzeit nicht lieferbar ist. Damit lassen sich viele Anwendungen auf einem externen Display anzeigen und das Telefon mit Maus und Tastatur oder dem Telefon Display als Touchpad bedienen.
Nachdem meine tagtägliche Arbeit auf MS Office, ein wenig mehr Mail, Skype und ein paar Anwendungen auf einem Terminalserver basiert, könnte mit dem Lumia 950XL das Macbook zuhause bleiben.
Leider falsch gedacht. Der Display Dock Adapter ist nicht verfügbar und eine wichtige App funktioniert nicht.

Ohne Display Dock – wie funktionert es trotzdem?
Mein Apple Macbook hat einen USB-C Anschluss, da liegt es nahe einen USB-C nach HDMI Adapter zu probieren. Voila, sofort meckert das Lumia das es Probleme gibt. Nächster Adapter probiert und schon erscheint in der Continuum App eine Bildschirmkalibrierung.

Lumia_Touchpad

Erkenntnis 1)
Adapter der NICHT funktioniert:  CSL – 4k USB 3.1 Typ C zu HDMI Adapter, kostet derzeit knapp 19 EUR bei Amazon
Adapter der perfekt funktioniert (sieht gleich aus, hat nur einen Cable Matters Aufdruck)
Cable Matters® USB 3.1 Type C (USB-C) auf HDMI Adapter (mit Affiliate Link) 5 EUR teurer.

Erkenntis 2)
Nicht alle Apps funktionieren. Remote Desktop (meine wichtigeste App) produziert dies:
Lumiaremotedesktop

Ansonsten gibts kein Flash (Speedtest Beta kann es auch mit HTML5) – macht auch nix mehr. WLAN ist  befriedigend schnell.
Lumia950XL2

Fazit:
Könnte ein sehr interessantes Konzept im Einsatz bei Geschäftskunden werden. Für den gemeinen Consumer bringt das nix. Ansonsten passt die Haptik des Telefons. Könnte mich dran gewöhnen. Was fehlt? Mehr Apps:

  • Skype, Yammer – alles da.
  • Evernote – vorhanden, super
  • Waze Navigation – vorhanden
  • diverse Banking Apps – leider nix
  • OwnCloud – no, Lima – no
  • Havestapp – nix
  • DHL, Hermes etc. – auch noch nicht

Dann warten wir mal auf die Remote Desktop App und die kostenlose Lieferung des Display Docks. Alles in Allem ein guter Kauf!

Interessantes zur Marke Continuum findet sich auch – das könnte spannend werden.
http://www.tmfile.com/mark/?q=863116136
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/registerHABM?AKZ=013474077&CURSOR=49