Erste Schritte mit Microsoft Azure


Hat lange genug gedauert, aber hier und jetzt beginnt mein Cloud Zeitalter 2.0. Weg mit den eigenen Servern und langsam auch weg mit den vm´s auf eigenem und fremden Blech.

Schritt 1 – der Azure Account
Nachdem ich mehrere Azure Versuche mit meiner Live ID (neudeutsch Microsoft Konto) schon hinter mir habe muss ein neuer Account her. Derzeit gibt es Promotion mit 170€ Gutschrift zum Start. Ein guter Zeitpunkt für die Zukunft.
Also her mit dem neuen Microsoft Konto:
Melden_Sie_sich_bei_Ihrem_Microsoft-Konto_an_
Nach Eingabe von Geburtsdatum, Geschlecht und Telefonnummer sowie der Bestätigung der Mailadresse gehts weiter
Sign_Up_-_Microsoft_Azure
SMS Bestätigung – Kreditkarte und immer weiter
Sign_Up_-_Microsoft_Azure1
Sieht gut aus – könnte man meinen….
Sign_Up_-_Microsoft_Azure2
Hier beginnt dann mal die Fehlersuche mit Microsoft. SMS war OK, Kreditkarten Anfrage wurde auch korrekt von meiner Kreditkarten Butze beantwortet.
KK_AzureOK
Werde es schaffen und dann weiter berichten…..
Der erste Milestone nach diesem unerwarteten Problem wäre dann eine virtuelle Maschine unter Linux mit OwnCloud 8.1 an den Start zu bringen.

Schritt 2 – Support bei Microsoft
Anmeldung klappt mit meiner neuen Microsoft ID – nur verrät mir das Portal, dass ich kein Abo habe. Das System kennt auch meine Kreditkarte und verweigert trotzdem die Zusammenarbeit. Also mal kurz ein Ticket eröffnet. Bin frohen Mutes.support_microsoft_com

Habe angegeben, dass ich auch Deutsch spreche. Mal sehen, Ticket ist auf jeden Fall offen:
Your question was successfully submitted to Microsoft. A Microsoft professional will contact you within 8 hours.
Confirmation number: 115081013027017
If you are using a spam blocker tool, make sure that you can receive e-mail messages from *@microsoft.com and @surveysitemail.com. You may receive a web survey invitation for this support engagement. Invitations will come from either services.feedback@microsoft.com or microsoftsupport@surveysitemail.com with the subject line „Microsoft Customer Satisfaction Survey“. Surveys may be completed within a week of receiving the email. We look forward to hearing about your experience with our services. Your responses are critical in our effort to continue to provide you with the highest level of service. We understand your time is valuable and appreciate you taking 5 minutes to complete the survey. Thank you for your time!


 

Langer Rede kurzer Sinn. Meine Kreditkarte wurde bereits 2014 für einen Azure Test verwendet. Nachdem mehrere Anwender auf die Idee gekommen sind die Azure Trials für Produktionsbetrieb zu verwenden hat Microsoft diese Art der Kundenabschreckung vorgenommen. Ist zu verstehen. Also einmal neu anmelden mit „unbeschmutzter Kreditkarte“

Hello Joerg,
 The trial offer has already been used earlier with a different LIVE/ORG ID, as per the offer terms free trial subscriptions is limited to one offer per customer. (http://azure.microsoft.com/en-us/offers/ms-azr-0044p/).
 
To resolve this issue, we recommend that you explore one of our paid or other various offer types, including, but not limited to:
 ·        BizSpark
·        Dreamspark
·        Azure Pass
·        Enterprise Agreement
 
Best Regards,
 Bharath R
Support Engineer

Automatic.com + IFTTT = Fahrtenbuch lite


Seit einiger Zeit gibt es bei IFTTT neue Rezepte für die Anbindung des Automatic OBD Adapters.
Der Export von Daten funktioniert schon länger aus dem Automatic Portal als csv-Datei. Der Export in Evernote oder automatisch direkt in ein CSV auf google Drive oder Dropbox ist neu. Auch ist rudimentäres Geofencing möglich. Mal sehen ob ich das soweit bekomme, dass IFTTT beim Erreichen vom Büro Morgens die Kaffeemaschine einschaltet.

Mein Einsatzzweck heute: Dokumentation von Fahrten für Kunden
Automatic_Trips_Evernote

Mein Wunsch Einsatzzweck: Ein steuerlich anerkanntes Fahrtenbuch führen. Bin hier frohen Mutes, da Rechnungen in digitaler Form inwzischen auch weitestgehend anerkannt sind.
Wie alle IFTTT Rezepte – dumme Übersetzung, sorry – funktioniert alles einfach per Klick. Anwendungen autorisieren und los gehts:
AutomaticIFTTT

Leider ist der Hersteller immer noch auf den amerikanischen Markt fixiert. Nur miles per gallon und schwachsinnige Überschreitungen der 70mph, 75mph und 80mph Grenzen. Je schneller man fährt desdo schlechter ist die Automatic Score. Kickdown und Vollbremsung wird ebenso bestraft. Trotzdem ein guter Ansatz von Gamification.

Amazon Workmail – Alternative zu Office 365 und sonstigen Exchange Angeboten?


Update zum 3.4.2015
Nach gerade mal 2 Monaten ruft Amazon aus Luxemburg persönlich an um mir mitzuteilen, dass das Workmail in Kürze (???) mir zur Verfügung gestellt wird. Mal abwarten, im Juni gehts dann weiter.

Von den Features klingt es vielversprechend. Native Outlook Unterstützung, Active Directory Integration, AntiSpam, AntiVirus, vom Screenshot her netter Webmail Client. Und nicht zu vergessen die Amerikanischen Datenschutzrichtlinien. Auch preislich mit 4 USD für eine 50GB Mailbox konkurrenzfähig. Office 365 Business Essentials mit ähnlichen Leistungsdaten kostet 3,80 EUR bei jährlicher Zahlung.
Interessant: Amazon liefert ein Migrationstool mit um die existierenden Mailboxen umgezogen werden können.

30 Tage kostenloser Test… will ich jetzt
…nicht…
Erstmal Testaccount – und dann wird  abgewartet.
Preview_Confirmation

Update zum 1.7.2015

Amazon hat sich nicht mehr gemeldet. Auf der Website ist es immer noch als Vorschau Version verfügbar. Ich glaube das wird nichts mehr. Nachdem Microsoft inzwischen eingesehen hat, dass es keinen Sinn macht alle Kunden direkt zu bedienen und die Distrubutoren auch Office 365 verkaufen mache ich hier einen Haken drunter.

Update zum 17.4.2016

Workmail ist verfügbar und kostet 4USD pro 50GB Mailbox pro Monat.
Ist damit genauso teuer wie Office 365.
https://aws.amazon.com/de/workmail/pricing/
Kaufen? Nein!

Outlook für iOS – Ja oder Nein? NEIN!


Mit grosser Freude erwartet und leider bitter enttäuscht. Microsoft hat Acompli übernommen und deren Mail Lösung als Outlook für iOS auf den Markt geworfen.

Der Kurztest
Für eine 1.0 Release super Funktionen, universal inbox, spricht sogar mit „veralteten Exchange Servern“, Performance – top.

Outlook1

Die Mängelliste

Die App routet Mails, Attachments, Kalender und Kontaktelemente über Microsoft Server – inkl. der Passworte für die Mailaccounts. Ausnahme: Google Mail.
Zusätzlich melden sich alle mobilen Devices eines Nutzers unter einer Device ID am Exchange Server an – Microsoft hebelt hier eigene sinnvolle Mechanismen aus.

Umfangreich nachgeforscht und viel zitiert:
https://blog.winkelmeyer.com/2015/01/warning-microsofts-outlook-app-for-ios-breaks-your-company-security

Outlook2

Aus der Privacy Policy von Acompli:

(1) Your privacy is extremely important to us. No person at our company will ever read any of your email or data except in the specific, narrow circumstances described in this Privacy Policy.
und weiter gehts…
Some email accounts (ones that use Microsoft Exchange, for example) also require that you provide your email login credentials, including your username, password, server URL, and server domain.
und nochmal weiter…
That means that our service retrieves your incoming and outgoing email messages and securely pushes them to the app on your device. Similarly, the service retrieves the calendar data and address book contacts associated with your email account and securely pushes those to the app on your device. Those messages, calendar events, and contacts, along with their associated metadata, may be temporarily stored and indexed securely both in our servers and locally on the app on your device.
Logisch, auch die Attachments…

Also – es gibt derzeit nur eine Lösung:
Weg mit der App – weit weit weg!

Einzig spassiges Element zum Schluss: Die Acompli Server laufen bei Amazon in der AWS Cloud. Wenigstens hier wird Geld verdient.

Update vom 9.2.15

http://www.iphone-ticker.de/schwerwiegende-sicherheitsmaengel-eu-parlament-warnt-vor-outlook-auf-ios-77322
https://netzpolitik.org/2015/eu-parlament-soll-ms-outlook-auf-ios-wegen-schwerwiegenden-sicherheitsmaengeln-loeschen/

Der IT Services des EU Parlaments:
„Schwerwiegende Sicherheitsmängel
Sehr geehrte Benutzerin, Sehr geehrter Benutzer,

Die Microsoft Outlook Software für mobile Geräte, die letzte Woche für das Betriebssystem iOS veröffentlicht wurde und in Kürze für Android (Microsoft Outlook Preview) folgt, hat schwerwiegende Sicherheitsmängel.

DG ITEC hat den Zugriff dieser Software auf die E-Mail Konten des Europäischen Parlaments blockiert, um den Datenschutz und die Vertraulichkeit der Anwender zu gewährleisten.

Bitte sehen Sie von der Installation dieser Software ab. Falls Sie diese Anwendung bereits für Ihre EP-Mail nutzen, löschen Sie bitte Microsoft Outlook auf Ihrem mobilen Gerät. Anschließend sollten Sie Ihr Passwort ändern. Weitere Informationen finden Sie auf der ITECnet-Website hier.
Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit.
ITEC Service Desk for Members steht Ihnen in dieser Angelegenheit telefonischen unter der Durchwahl 83800 oder per E-Mail unter itecsdmep@ep.europa.eu zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
ITEC Service Desk for Members“